Jenseits

© Gauri, Regensburg

In Bezug auf das Jenseits herrscht in den religiösen Traditionen zumeist das Prinzip der Belohnung/Bestrafung vor. Solches hat sich als geeignet erwiesen, um die Menschen aus Angst vor der Hölle sozial zu disziplinieren. Allerdings benötigte ein Belohnungs- und Bestrafungs-System auch eine richterliche Instanz als Garant der Gerechtigkeit. Dies erforderte ein Eingreifen Gottes in die individuellen Schicksale der Menschen. (Schicksal hatte nur der Mensch, die restliche Natur war ausgeklammert, da sie nur Kulisse und Nahrungsbasis für den Menschen war).

Nach neueren Auffassungen, die von einer Selbstorganisation der Schöpfung ausgehen, sind es psychische Gegebenheiten, welche den Jenseitsaufenthalt bestimmen. Hierbei gilt:

Jenseitige Welten sind Orte der Affinität - Gleiches zieht Gleiches an.