Die Welt im Rasenstück

 In der Übung liegt folgender Sinn dahinter: Um etwas schön und interessant zu finden, muss man hiervon fasziniert sein. Faszination erlernen wir dadurch, dass wir etwas aus völlig neuartigen Perspektiven zu sehen lernen. Auch Ehrfurcht und Staunen sind förderlich.

Wir setzen uns auf eine Wiese und konzentrieren uns auf ein kleines Stück Rasen von der Größe einer Handfläche.

Hier beginnen wir alles zu erforschen, was sich da findet. Wir sollten uns hierbei ganz klein fühlen, und in dieser kleinen Welt versuchen zu "gehen", als wäre sie ein großer Dschungel.

Wir werden staunen, was es da alles zu sehen gibt.

 

© copyright Alfred Ballabene, Wien