Die Welt, sie dreht sich

Die Welt, sie dreht sich, um und um

Von Ferne scheint's, als wär sie stumm

Belanglos scheint der Menschen Schmerz

Und Friede nur erfüllt das Herz.

Doch steigt herab man aus dem Himmel

Und stürzt sich in das Kampfgetümmel

Des Lebens wird man sich gewahr

Vergessen, wie es von Ferne war

All die Wesen, all das Leben

All ihr Hoffen und ihr Streben

All ihr Leiden, all ihr Sehnen

Ihr Lachen und auch ihre Tränen

Ein jedes könnt' so viel dir berichten

Ein jedes Leben voller Geschichten

Und du bist nun mittendrin

Suchst nach einem Lebenssinn

Wie willst du ihre Geschichten verstehn?

Wie willst du in ihre Herzen sehn?

Wenn du es nicht selbst erlebst

Und nur auf deinen Wolken schwebst

Die Welt, sie dreht sich, immerfort

Von Ferne scheint es, als ob dort

Nur Wolken und nur Meere sind

Wer die Augen verschließt, bleibt blind.

-Corra-