Licht Poren-Atem

Wir weiten unsere Aufmerksamkeit auf einen nichtirdischen Raum um uns und über uns aus. Aus diesem Raum atmen wir Licht ein (dieses Licht stammt aus der Transzendenz oder es ist ein Licht um uns, so wie wir es wollen).

Zunächst stellen wir uns den Körper hohl vor, wie ein Gefäß, und füllen ihn allmählich mit Licht. Unser Inneres wird immer heller und heller. Bald haben wir das Gefühl nur noch aus Licht zu bestehen.

Jetzt beginnen wir das Licht aus unseren Poren auszuatmen und erfüllen den Raum um uns mit Licht. Wir senden weiters Licht aus zu allem was uns lieb ist. Alles wird mit Licht und Liebe erfüllt.

 

© copyright Alfred Ballabene, Wien