Und ich ging fort

Und ich ging fort von Weltenstraßen,

steil und einsam ist mein Pfad.

Oft schaute ich den Abgrund

neben des Bergpfades schmalem Grat.

Und es erklingen Stimmen:

Du ließest uns allein!

Warum bist du gegangen?

Wolltest als wir was Besseres sein?

Hast verlassen unsere Straßen,

vergessen deine Erdenpflicht.

Warum hast du uns vergessen?

Hörst du unsere Stimmen nicht?

Doch ich bin nur vorausgegangen

zu hinterlassen eine Spur.

Fort führt sie von Erdenlüsten,

führt ins Land der Heimat nur.

Und so wandere ich weiter,

umarmend und doch frei.

Daß mein Herz für manche Seele

ein Stückchen Ewigkeit schon sei.

 

-Parvati-